geraform

2014

 

Ideen und Technologie für neuen Lebensraum ermitteln und die dafür notwendigen technischen Komponenten entwickeln und umsetzen.

Self-powered Eco-Cybernetic City (Bild: JIGOO)

Zielsetzung geraform


Die neue Gestaltung des Lebensraumes aller Menschen ist ein wichtiger Bestandteil unseres zukünftigen Verhaltens bezüglich Wohnraum, Arbeit, Mobilität und Energiebedürfnis. Zudem muss der Umwelt Rechnung getragen werden.


Wohnraum und -ort muss die Grundbedürfnisse der Menschen nach Nahrung, Schutz und Gesundheit erfüllen. Für alle ein Mindestmaß.


Die Arbeit muss für alle gleichberechtigt erreichbar sein und wer arbeiten will, muss dies in einem sicheren Rahmen (Vertrag, Arbeitszeit, Gesundheit,..) tun können. Unabhängig vom Beruf.


Die physische Mobilität muss auf das Minimum reduziert werden. In möglichst kleinen individuellen Systemen (Fuss, Velo, e-Fahrzeug) in einem geschützten Umfeld ohne grossartige Infrastruktur (aktive Funktionsbekleidung). Lokale Verbindungen werden mit Lift-, Seil- oder Schwebebahnen möglichst ohne Eingriffe in die Natur realisiert.

Weite Strecken werden mit effizienten Flugzeugen oder Schiffen bewältigt. Wesentlich ist, dass regelmässige Strecken äusserst kurz sind (unter 1 km). Um dies zu ermöglichen, sollte der Wohnraum in sehr leichten, transportierbaren Einheiten gestaltet sein.


Um möglichst effizient mit der Energie umzugehen, muss der Wohnraum wesentlich besser genutzt werden. Dies bedeutet, dass virtuell am Arbeitsort gearbeitet werden kann – von zu Hause aus. Damit können beheizte Arbeitsorte eliminiert werden und die Nutzungsquote des Wohnraumes ist wesentlich grösser.


Zentralisieren der Bevölkerung ist bereits eine Tatsache (Einzug in die grossen Citys) aber die Art und Weise ist nicht zielführend. Mega-Citys verschlingen sehr viel Land und zerstören Lebensraum von Tieren und Pflanzen. Wegen der enormen Infrastruktur bezüglich Verkehr und Mobilität ist das Katastrophen-Risiko hoch. Es ist äusserst wichtig die Zivilisation zu zentralisieren, damit Effizienz gesteigert wird, aber ebenso wichtig ist eine sinnvolle Verteilung über die ganze Welt, um somit das Katastrophenrisiko zu verteilen.


Wir können nicht mehr in Dörfern, Städten, Ländern oder Kontinenten denken. Alle leben auf derselben Erde und alle – über lang oder kurz – werden in Konflikt geraten, sollten die Ressourcen nicht mehr ausreichen.

Zudem hat eine Entwicklung eines Lebensraumes, die unabhängig „von der Natur“ ist, den Vorteil, dass viele Konzepte auch auf dem Mond, oder auf dem Mars funktionieren werden.

Ideen und Technologie für Lufttransport entwickeln und umsetzen.

(Bild: Projekt Flugzeuge der Zukunft)

Kontakt Autor via