Tommy Ellison & The Singing Stars

Tommy Ellison

Willie Clayton weitere Portraits Lee Williams & The Spiritual QC's

Gospel-Veteran TOMMY ELLISON, geboren am 15. Sept. 1932 im Staat South Carolina ist ein Sänger mit einer illustren Vergangenheit in der Quartett-Gospel-Szene. Seine professionelle Karriere begann Ende der 40er-Jahre bei den "Singing Sons", der damaligen Begleit-Gruppe von Mdm. Edna Gallmon Cooke. Dort befreundete er sich mit dem Sänger Julius Cheeks, der kurz darauf als Lead-Vokalist bei den "Sensational Nightingales" einstieg. Als einige Jahre später Cheeks für ein paar Monate zu den "Soul Stirrers" wechselte, war Tommy für diese Zeit Cheeks' Ersatz und Lead-Sänger der Nightingales. 1955 folgte ein kurzes Gastspiel bei den "Harmonizing Four", einer weiteren legendären Quartett-Gruppe, bevor Ellison für mehrere Jahre als zweiter Leadsänger bei den "Chosen Gospel Singers" einstieg, die zu jener Zeit nebst ihrem ersten Solisten Robert Crutcher noch einen weiteren bekannten Sänger als Mitglied beschäftigten: Lou Rawls. 1959 oder 1960 gründete Ellison seine eigene Quartett-Formation, die "Five Singing Stars", mit denen er bis heute aktiv ist und erfolgreich Quartett-Gospel-Karriere machen konnte. Nach den ersten Aufnahmen für Don Robey's Peacock/Songbird-Label waren es vorallem die Platten für Nashboro (in den 70er-Jahren) und Atlanta International-Records (in den Achzigern), mit denen Ellison und seine Singing Stars Furore machten. Einer von Ellison's grössten Hits aus jenen Jahren war der Titel "LET THIS BE A LESSON TO YOU (DRUNK DRIVER)", ein eindrücklicher Song im "Deep Southern Soul"-Stil, in welchem der Sänger zum Thema "Alkohol am Steuer" und dessen Gefahren eine Predigt hält.

zur Hauptseite