LaShun Pace

LaShun Pace

Lee Williams & The Spiritual QC's weitere Portraits Rev. Andrew Cheairs & The Songbirds

LaShun's erstes Solo-Album "He Lives" von 1991 auf dem Savoy-Label war ein echter "Gospel-Meilenstein" der verflossenen 90er-Jahre. Selten hat ein Album-Debut die Gospelwelt dermassen bewegt wie damals. Der Eindruck war so gross, dass der alte Chicago-Gospel-Patriarch Rev. Clay Evans den neuen Gesangsstar schon in den Fuss-Stapfen der grossen Mahalia Jackson wandeln sah... Die aus Atlanta/Georgia stammende Sängerin machte aber schon vor ihrem fulminanten Solo-Debut von sich reden, zuerst als Solistin bei den "Anointed Pace Sisters" (LaShun's Schwestern) und 1989 mit Solo-Beiträgen auf dem Savoy-Records-Album "He's Worthy" von Dr. Jonathan Greer and the Cathedral of Faith Choirs (damals noch unter ihrem früheren Namen "Shun Pace-Rhodes"). LaShun hat seither diverse eigene Solo-CD-Projekte aufgenommen, ihr überzeugendstes Werk ist und bleibt aber noch immer ihr Debut "He Lives" von 1991 - ein echter "Klassiker"!

zur Hauptseite