Sibuyan
Sibuyan Island ist wilder und ursprünglicher als die beiden anderen Inseln Tablas und Romblon. Die Insel ist so, wie die Philippinen vor 15 Jahren waren, einfach, freundlich, schön ! Für den Touristen, der Discos und sonstiges sucht aber das Falsche ;-)


Sibuyan, von Cresta de Gallo aus gesehen...

Mit dem Auslegerboot fährt man in ca 2 Stunden von Romblon nach Magdiwang, die Hauptstadt von Sibuyan. Vermutlich gibt es nur das eine Guesthouse (Vicky's Place) in Magdiwang, was in etwa die Grösse der Stadt widergibt :-)
Wirklich wunderschön ist der Sonnenuntergang, wenn man auf der Brücke steht und den Mount Guiting Guiting betrachtet.
In einem zweitägigen Trekkingtrip kann man den 2050 m hohen Berg besteigen.

Ein Sarisari-store (so eine Art Kiosk), ein schönes Stadthaus und etwas ausserhalb ein Reisbauer mit seinem Wasserbüffel


Die Strasse, die um die Insel führt (hier kurz vor Cantagda, wo wir von einem englisch-philippinischen Ehepaar eingeladen wurden)

Freizeitgestaltung der Jungen und tanzen zu Discomusik für die ganz Jungen :-)


Auf Sibuyan findet man verschiedenste Wasserfälle (Lambigan falls, KawaKawa Falls) und auch Wanderungen in die Wälder sind interessant. Grosse Gebiete um den GuitingGuiting gehören zu einem Nationalpark.


Eine Wasserbüffel-Kuh mit ihrem Jungen, die die Verfolgung der fremden Wanderer aufnimmt ...

weiter nach San Fernando ..