Rotorsystem / Einstellungen - Modellhelikopter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rotorsystem / Einstellungen

  • Rotor-System
Einstellungen am Scale-Heli:
Abhandlungen über Aerodynamik oder Flugdynamik findet man im www…. haufenweise.
An dieser Stelle möchte ich lediglich einige meiner persönlich gemachten Erfahrungen weitergeben.

1. Rotordrehzahl: (Blattprofil S-Schlag)
Die Systemdrehzahl ist am effizientesten, wenn die Blattspitzengeschwindigkeit bei ca. 400 km/h liegt. Bei höheren Drehzahlen nimmt der Energiebedarf deutlich zu wobei die Flugeigenschaften kaum besser werden.
Beispiel: Rotor Ø 218cm;  Drehzahl 980 /min;  V-Blattspitze = 403 km/h

2. Pitch-Einstellungen: (kollektive Blattverstellung)
Bei einem Blattprofil mit S-Schlag und Rotorkreis ab 2000 mm sollte der Pitch-Wert von -0,5° bis +10° eingestellt werden. (linearer Verlauf)  Schwebepitch sollte bei ca. 5 - 6° liegen.

3. Taumelscheiben-Steuerung und Phasenverschiebung:
Die Reaktions-Verschiebung zwischen Ansteuerung der Taumelscheibe und Neigung der Rotorebene wird „Phasenwinkel“ genannt. Der Phasenwinkel hängt von der Schlageigenfrequenz der Rotorblätter ab, und wird bestimmt durch den Abstand vom Schlaggelenk zur Rotorachse.

Theoretisch beträgt der Phasenwinkel 90°, das heisst die Anlenkung des Blattes muss 90° im Voraus erfolgen. Dabei entspricht die Schlageigenfrequenz der Rotordrehfrequenz. Das trifft aber nur bei Rotorsystemen zu, bei denen das Schlaggelenk in der Rotordrehachse sitzt. (z.B. Bell-UH1)

Bei Systemen mit einzelnen Schlaggelenken oder gelenklosen Rotorköpfen ist der Phasenwinkel <90°.
Bei meinen Modellen liegt dieser Phasenwinkel zwischen 80 bis 85°
(= virtuelle Taumelscheibendrehung 35 bis 40°)

4. Modell-Gewicht und Rotorkreisbelastung:
Meistens wird das Kriterium Antriebsleistung im Verhältnis zum Modellgewicht genannt.
Eine ebenso grosse Rolle spielt aber die Rotorkreisflächenbelastung.
Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Kreisflächenbelastung bis 5kg/m2 o.k. ist.
6kg/m2 sind bereits schwer und ab 7kg/m2 wird es grenzwertig.
Beispiel:  Bell-212 (Vario),   Ø  2,36m;   Gewicht 22kg;  = Kreisbelastung 5kg/m2
 
11.11.2018
©. "Arn-Air" Modellhelikopter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü