Bell-212_Seite 1 - Modellhelikopter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bell-212_Seite 1

Bell-212, Maßstab 1:6
Das Ziel war, einen Heli in Turbinengrösse (2,3 m – 2,5 m) mit Elektroantrieb zu bauen, welcher (inkl. Scaleausbau) unter 15 kg Abfluggewicht bleibt.
Bauzeit von Sept. 2012 bis August 2013.

Setup-Daten:
Rotordurchmesser:        2360 mm (Blätter Vario)
Gewicht flugfertig:         15 kg (inkl. Scaleausbau)
Mechanik:                     Acrobat-Benzin (Vario), Übersetzung  1:13,3
Motor:                          Kontronik Pyro 800-40L
Regler:                         YGE 120HV, Lipo 10S; 6000 mAh
Rotordrehzahl:               920 U/min.  (Flugzeit ca. 7 min.)
Servos:                         Futaba BLS 452, (TS und Heck)
Kreisel:                         Futaba GY-401

Heckrotorgetriebe
Da beim Zusammenbau des Heckauslegers der Austrittwinkel für das Heckgetriebe auf keine Art und Weise passend auszurichten war, musste ich für die Aufnahme der Abschlussplatte einen kleinen Holzkeil aufsetzen.
Das Heck, demontierbar.
Laut original Bauplan für die Bell mit Trubinenmechanik ist ein abnehmbares Heck vorgesehen. Der Heckausleger wird dabei mittels einer zentralen Überwurfmutter auf dem Aluheckrohr mit der Mechanik verschraubt. Da ich die Acrobatmechanik verwenden werde, musste hier eine andere Lösung her. Auf der Rumpfinnenseite, beim Übergang zum Heck, habe ich einen Holzspant eingeharzt. Dieser dient als Anschlagplatte für 3 Halteschrauben M5x100mm, welche den Aufnahmekonus im Heckausleger halten. Auf der Innenseite dieses Aufnahmekonus habe ich ebenfalls einen Spant mit den passenden Einschlagmuttern M5 angebracht und zur späteren Führung der Halteschrauben entsprechende Aluröhrchen durch den Konus hindurch bis zu den Einschlagmuttern. Diese Lösung ist etwas leichter als die Originalvariante und trotzdem einfach und schnell zu bewerkstelligen.
 
11.10.2017
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü